Willkommen beim

Schweizerischen Blinden- und Sehbehinderten - Schachbund SBSB

Max Winkelmann
(1920 - 2002)
23- facher Schweizer Blindenschachmeister

Hier finden Sie das neue Informationsportal rund um den Schachsport  von Blinden und Sehbehinderten in der Schweiz.  

Schach – das „Spiel der Könige“ - ist ein beliebter Sport auch bei jenen Menschen mit einer Sehbehinderung.

Steckschach für blinde Spieler

Um das Abtasten des Schachbrettes ohne Verrücken zu ermöglichen, sind die Figuren, wie bei einem Reiseschach, mit einem Stift am Figurenfuss versehen, der in jedes beliebige Feld des Schachbrettes gesteckt werden kann. Die schwarzen Figuren sind zusätzlich durch eine kleine, tastbare Erhöhung auf ihrem oberen Ende gekennzeichnet. Die Unterscheidung zwischen den weißen und schwarzen Feldern des Brettes wird durch die erhöhte Anordnung der schwarzen Felder erreicht.

Der SBSB in Kürze

Der Schweizerischen Blinden- und Sehbehinderten - Schachbund SBSB wurde am 27. Juli 1958 in der Rechtsform eines Vereins gegründet. Gegliedert ist der Schweizerischen Blinden- und Sehbehinderten - Schachbund in vier regionenbezogene Sektionen.

Finanziert wird der SBSB durch Mitgliederbeiträge, sowie durch Spenden und Legate. Der Vorstand bedankt sich im Namen aller Mitglieder des Schweizerischen Blinden- und Sehbehinderten - Schachbund auch für Ihre finanzielle Unterstützung des Schachsports für Blinde und Sehbehinderte.  

Josef Camenzind

Präsident des Schweiz. Blinden- und Sehbehinderten - Schachbundes (SBSB)

 

Bankverbindung des SBSB:

Luzerner Kantonalbank, 6002 Luzern, Postcheckkonto 60-41-2
IBAN CH26 0077 8010 0032 9230 8
Schweiz. Blinden- und Sehbehinderten Schachbund Zürich
 

Wir wünschen Ihnen viel Spass bei der Tour durch unsere Seiten.